Freitag, 14. November 2008

Aktion Umwelt Tirol und andere ehrenwerte Gesellschaften

Aktion Umwelt Tirol
Mühletaler und Partner

Vertreter dieser beiden hochanerkannten Firmen sprechen beim neuen Leiter der Buchhaltungsagentur - Herrn Brandl - vor.
Im schönen Büro in der Dresdner Strasse gibt es ein echt österreichisches Frühstück. Man hatte zwar schon im Hotel Sacher, wo man standesgemäß auf Kosten des Steuerzahlers der Republik Österreich übernachtete, ein kleines Frühstück genommen.

Mit am Tisch im Büro in der Dresdner Straße sitzt auch der zuständige Abteilungsleiter für Verschiebung von AMS-Geldern ins "Klare Wasser", der clevere Wolfi W.
Brandl und Wipplinger sind stolz die Schuldscheine der Republik in der Höhe von
16,3 und 36 Millionen Euro persönlich an die Eidgenossen und die Tiroler übergeben zu können. Jetzt ist vorläufig wieder alles in Ordnung.

Das AMS hat auch einiges an Venetia überwiesen. Trotzdem droht im Dezember der Konkursantrag gegen das Kursinstitut Venetia.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen